Message in a Bottle in der Schlachterei Wagner im Februar 2016

Impressionen eines wahrhaft stimmungsvollen Abend: 

Traditionell feiert die neue Spielzeit ihre Premiere auf der Bühne der Kultschlachterei Wagner- ein großer genussvoller Abend – da waren sich alle Akteure einig.

 
    
    
  

  
   
   
    
    
    
    
   
Der neue Weg :

Chianti Classico 2016  ist in der absoluten Spitze mehr Burgund als Bordeaux. Das ist meine Einschätzung nach diesem Abend .

Die Weine :  

2013 Chianti Classico , Fattoria Riecine , Gaiole , 12 ha, In Charge: Sean O ‘Callaghan 

Dreh und Angelpunkt und für mich zurzeit auch die Benchmark im Chianti Classico Gebiet ist das Weingut Riecine in Gaiole .

Sean O Callaghan , seit nunmehr 27 Jahren Betriebsleiter auf Riecine hat fast jeden Quadratzentimeter des Chianti Gebiets erforscht , während dieser mühevollen Arbeit aber seinen ansteckenden Enthusiasmus nicht verloren . Seine zugänglichere Interpretation der Sangiovese -Rebe führte zu einem Paradigmenwechsel in der Typizität des Chianti -Weines . 

Die folgenden Weingüter habe ich ab sofort auf meine  Watch List gesetzt , überragende handwerkliche Qualität , am Gaumen  elegant , tänzerisch , frisch – feiner burgundischer  Stil 

Prädikat : besonders authentisch und  alle im besten Sinne Bio zertifiziert . 

2013 Chianti Classico Montesecondo, Cerbaia, In Charge: Silvio Messana.                                Silvio Messanas »Montesecondo« beweist tiefgründige aromatische Transparenz, die an Weihrauch, Edelholz und Gewürze erinnert, an Nelken, Zimt und Kardamom, und so delikat und balsamisch nobel wirkt, so »leicht« und fragil, daß der Wein an Zeiten erinnert, als Chianti noch »roh« war. Mit festem Griff packt er zu auf der Zunge, lebendig in der Säure, die Trinkfluss und Trinkfreude beschert. Seine kompromißlos authentische Art wird aber vermutlich nur jene Toscana-Fans überzeugen, die diese Stilistik im Chianti kennen und suchen. Ich fnde Silvio gehört zur Avantgarde im Chianti, der sich dem Mainstream widersetzt , mit selbstbewußt eigenständigen Weinen, wie sie im Chianti selten geworden sind.                                                                                          

2013 Chianti Classico                         Val Delle Corti , Radda, 4ha, In Charge : Roberto Bianchi 
2011 Chianti Classico            Poggerino, Radda, 11ha, In Charge :  Pienza und seine Schwester Benedetta Lanza , sowie John Spratt ( Stalwart) 
2010 Chianti Classico            Candiale , Panzano, 12ha, In Charge : josephin Cramer 

Written by

No Comments Yet.

Leave a Comment